Es gibt mehrere Arten von Handy Stativen, so dass man sich vor dem Kauf eines Stativs entscheiden muss, welche Art am besten zu dem gewünschten Anwendungsfall passt.

Handy Stativ Größen und Mobilität

Handy Stativ Gewinde

Standard 1/4 Zoll Stativ Gewinde

Fast alle so genannten Handy Stative sind Mini Stative. D.h. es sind kleine Stative mit einer Höhe zwischen 10 und 30 cm. Wer ein größeres Handy Stativ benötigt, nutzt einfach ein „normales“ Kamerastativ in Verbindung mit einem Handy Stativ Adapter, mit dem sich das Gerät auf das Stativ schrauben lässt. So hat man eine wirklich umfangreiche Auswahl an verschiedensten Stativgrößen. Alle normalen und Handy Stative sowie die Handy Adapter besitzen glücklicherweise ein 1/4 Zoll Standardgewinde, so dass man sich keine Sorgen machen muss, dass verschiedene Teile nicht miteinander kombinierbar sind.

Die Mobilität eines Stativs steht in direkter Verbindung zu seiner Größe. Selbst große Stative lassen sich zusammenklappen und die Standbeine meist teleskopartig zusammenschieben. Aber auch ein zusammengeklapptes großes Stativ in einer passenden Tragetasche wird nie so mobil und handlich sein wie ein zusammengefaltetes Mini Handy Stativ. Diese lassen sich problemlos in der Jacken- oder sogar Hosentasche transportieren und können so jederzeit dabei sein ohne zu stören.

Wer ein Tablet oder iPad Stativ sucht sollte wegen des höheren Gewichtes besonderen Wert auf die Stabilität des Stativs legen.

Flexible und starre Stative

Flexible Stative oder genauer gesagt Stativbeine sind durch die Firma Joby und ihre GrorillaPod Stativ Produktlinie bekannt geworden. Die Beine der Gorillapod Stative bestehen aus lauter kleinen Kugelgelenken und lassen sich sehr flexibel zurechtbiegen. Damit kann man auch auf einem sehr unebenen Untergrund für eine gerade Handykameralage sorgen oder sogar das Stativ als Handyhalterung nutzen und die Stativbeine um Stangen oder Äste herumschlingen. Mittlerweile gibt es weitere Hersteller neben Joby, die Ihre Stative mit flexiblen Beinen ausstatten.

Man kann zwar auch die flexiblen Stativbeine gradebiegen und wie ein festes Stativ nutzen, aber einerseits kann das sehr mühsam sein und andererseits haben die zurechtgebogenen Beine nie die gleiche Stabilität wie unflexible Stativbeine aus Kunststoff oder Metall. Wenn man davon ausgehen kann, dass das zukünftige Handy Stativ meist auf ebenen Flächen genutzt wird und man nicht vor hat das Stativ irgendwo „ranzuknoten“, fährt man mit einem Stativ mit unflexiblen Beinen besser.

Tragfähigkeit des Handy Statives

Gerade bei den Stativen mit flexiblen Beinen muss man auf die Tragfähigkeit achten. Die meisten Mini Stative können problemlos mit dem Gewicht eines Handys und Smartphones umgehen. Auch das Gewicht einer Kompaktkamera ist in der Regel kein Problem. Mit einem Tablet oder sogenannten Phablets ist allerdings bei kleinen Stativen schnell die Tragfähigkeitsgrenze erreicht.

Handy Spezialstative

Es gibt einige Spezialstative für besondere Anwendungsfälle. Z.B. sorgen sogenannte Schwebestative dafür, dass gerade bei Videoaufnahmen in denen die Kamera stark bewegt wird wie z.B. beim Laufen oder Fahrradfahren die Stöße und Ruckler deutlich gedämpft werden.

Handy Stativ Zubehör

Es gibt einiges hilfreiches Zubehör, das oft zusammen mit den Handy Stativen verkauft wird, aber auch einzeln erworben werden kann bzw. muss.

Stativ Adapter: Klassisch gehört dazu der Handy Stativ Adapter, mittels derer die Handys oder Smartphones an dem Stativ befestigt werden. Einige der Adapter bieten zusätzlichen Nutzen als Handy Ständer oder Haltehilfe für das Handy.

Stativ Tasche: Ebenfalls häufig gewünscht ist die Stativ Tasche oder der Stativ Beutel in dem das Handy Stativ geschützt transportiert werden kann.

Bluetooth Fernauslöser: Ein sehr beliebtes weiteres Stativ Zubehör ist der Bluetooth Fernauslöser. Im Grunde ein kleiner einfacher Knopf, den man gut in der Hand halten kann und der drahtlos die Foto- oder Videoaufnahme am Smartphone auslösen kann.

Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du die häufigsten Fragen und Antworten zu Werkstattwagen und die beliebtesten Seiten unserer Besucher:
 

Bildnachweis:

Suche

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen